www.fselbig.de

Sie sind hier:   Startseite » Alltagsgeschichten »

Brandenburg an der Havel (I)


Brandenburg an der Havel (I)

7. September 2008



meine Geburtsstadt (und die von Loriot…)

Die Jahrtausendbrücke

Auf dem Weg zwischen altstädtischem und neustädtischem Markt befindet sich die Jahrtausendbrücke.

Erbaut wurde die Brücke zum 1000. Geburtstag der Stadt im Jahr 1929. Am 29.04.1945 wurde die Brücke zerstört, wiederaufgebaut im Jahr 1947.

Es gab inzwischen einige Versuche, die Brücke nicht nur technisch sondern auch optisch herzurichten. So, wie sich die Brücke jetzt darstellt, finde ich es sehr gelungen.

Eine interessante Variante sind die beiden Häuschen an den Enden, welche zur Zeit als Kaffee-Bar und Andenkenverkauf genutzt werden.

web00029

web00023

web00013

web00144

 

 

 

web00018web00019Unterhalb der Brücke sind auf der einen Seite Anlegepunkte zu finden. Sport-Bootler können hier pausieren und sich im angeschlossenen  Restaurant des Fontane-Klub verwöhnen lassen. Hier gibt es auch regelmäßig Kabarett und andere kulturelle Köstlichkeiten.

 

web00017

web00015

 

Auf der anderen Seite liegt zum einen das äußerlich eher unscheinbare, aber innen liebevoll gestaltete Schiffsrestaurant Fritze Bollmann. Hier läßt sich die  hervorragende Küche bei maritimem Flair genießen. Am  web00052web00026gegenüberliegenden Ufer befinden sich Anlegepunkte sowohl für die Fahrgastschifffahrt als auch für private Bootsfahrer (und mitten in einer Stadt auf einem Liegestuhl am Ufer sitzen oder mit Loriot auf einer Bank ‘ne Pause genießen hat schon was…)



geschrieben am Sonntag, den 7. September 2008 um 17:23 in der Kategorie Alltagsgeschichten.
Keine Tags zu diesem Beitrag.

Ein Kommentar zum Thema: “Brandenburg an der Havel (I)”

  1. Stimmt allet!
    Haste jut beschrieben. Essen und dabei die Vögelei bekieken, iss toll. Und wenn sich jejenüber noch die Radler kloppen, iss dit janz doll prima.
    Wenn dit hier nich jut iss, könn wa dit löschen???


    Kommentar von Siggi | 22. September 2008 um 22:09

Kommentar schreiben